01 Ausgangslage

Weshalb eine Testplanung?

Auslöser für die Testplanung Seetalstrasse / Meierhöfli ist das Verkehrsprojekt zur Kantonsstrasse K16 Seetalstrasse, das der Kanton Luzern initiiert hat. Die Seetalstrasse entspricht auf verschiedenen Abschnitten weder der aktuellen Funktion noch den zukünftigen Bedürfnissen. Es bestehen grosse Gestaltungs-, Verträglichkeits- sowie Sicherheitsdefizite.

Die Seetalstrasse führt mitten durch das urbane Quartier Meierhöfli. Wichtige Einkaufs- und Arbeitsorte säumen sie. Der Strassenraum ist aber stark am motorisierten Individualverkehr (MIV) orientiert und tritt deshalb vor allem als trennende Achse in Erscheinung. Um sie aufzuwerten und ihre Potenziale optimal zu nutzen, gilt es, verkehrliche und städtebauliche Aspekte eng aufeinander abzustimmen. Ziel ist es, den Strassenraum für alle attraktiv zu gestalten − als vollwertigen Freiraum und einladender Aufenthaltsort. Diese Entwicklung birgt grosse Chancen für die ganze Gemeinde: Entstehen soll ein öffentlicher Strassenraum, der eine neue Lebendigkeit im Meierhöfli und städtische Dichte verbindet.

Was ist eine Testplanung?

In einer Testplanung suchen drei bis vier interdisziplinäre Planungsteams nach der geeignetsten Lösung für die Weiterentwicklung eines Gebiets. Ziel ist es, Siedlung, Freiräume und Verkehr in einer überzeugenden Gesamtlösung aufeinander abzustimmen.

Weil die Teams nicht wie in anderen Verfahren in Konkurrenz, sondern im offenen Austausch arbeiten, eignen sich Testplanungen besonders gut für herausfordernde, vielschichtige Aufgaben mit unterschiedlichen Beteiligten. Dabei gilt es, Spielräume auszuloten und einen Mehrwert für die Auftraggeber, die Betroffenen und die Öffentlichkeit zu schaffen. Die Bevölkerung wird während des ganzen Verfahrens umfassend informiert. Direkt Betroffene werden in den Prozess eingebunden.

Die Testplanung wird in Anlehnung an die Ordnung für Architektur- und Ingenieurstudienaufträge SIA 143 und die Wegleitung Testplanungen durchgeführt. Es handelt sich um eine Ideenstudie ohne Folgeauftrag gemäss Art. 3.2 SIA 143.

Wie lange dauert die Testplanung?

Die Testplanung Seetalstrasse / Meierhöfli ist in drei Phasen eingeteilt und dauert von April 2020 bis ca. Januar 2022.

In der ersten Arbeitsphase der Testplanung soll eine möglichst grosse Ideenvielfalt erreicht werden («Strategien»). In der zweiten Bearbeitungsphase wird das betriebliche und gestalterische Grundgerüst der Seetalstrasse entwickelt und mit einer möglichen städtebaulichen Entwicklung im Bearbeitungsperimeter abgestimmt («Grobkonzepte»). Die Teams präsentieren ihre Grobkonzepte und den Entwurf des Betriebs- und Gestaltungskonzepts. Schliesslich werden die wichtigsten Erkenntnisse aus den unterschiedlichen Konzepten integriert sowie die Syntheseergebnisse und Empfehlungen dokumentiert («Schlusspräsentation & Beurteilung»).

Weitere Infos zum Ablauf und den Meilensteinen sind dem Prozess-Fahrplan zu entnehmen.

Wer ist die Auftraggeberschaft?

Die Auftraggeber der Testplanung Seetalstrasse / Meierhöfli sind der Kanton Luzern und die Gemeinde Emmen. Die Federführung liegt bei der kantonalen Dienststelle Raum und Wirtschaft (rawi), Abteilung Raumentwicklung.

Bei der fachlichen und organisatorischen Begleitung der Testplanung wird die Auftraggeberschaft unterstützt durch die Metron AG, die den Auftrag in Zusammenarbeit mit der Firma re.ell AG bearbeitet. Für die Begleitung des Testplanungsverfahrens setzt die Auftraggeberschaft ferner ein Begleitgremium ein. Das Begleitgremium besteht aus Sach- und Fachexpert/-innen mit Stimmrecht sowie weiteren Expert/-innen mit beratender Stimme.

Wie kann die Bevölkerung mitwirken?

Anliegen und Ideen der interessierten Bevölkerung werden in die Testplanung aufgenommen.

Zum einen werden Vertreter/-innen aus Politik, Verwaltung, Verbänden, Vereinen und Wirtschaft aktiv in die Testplanung einbezogen. Zum anderen bot die öffentliche Infoveranstaltung vom 14. September 2020 allen Interessierten die Gelegenheit, Anliegen und Ideen einzubringen.

Fragen, Anliegen und Anregungen werden zudem gerne via Kontaktformular entgegengenommen.

Hinweis zur Covid-19-Pandemie: Termine und die konkrete Form der Mitwirkung werden entsprechend den jeweils aktuellen Erkenntnissen angepasst und kommuniziert.

Haben Sie weitere Fragen?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Testplanung Seetalstrasse / Meierhöfli finden Sie in den unten eingefügten Q&A («questions and answers»).

Weitere Fragen und/oder Anregungen im Rahmen der Testplanung Seetalstrasse / Meierhöfli werden gerne via Kontaktformular entgegengenommen.

© Gemeinde Emmen, 2020